Definitiv sind die Enthüllungen wichtig und richtig. Das Verhalten der Machtinhaber ist absolut verwerflich – und zeugt von Defekten im Charakter. Gleiches gilt für die Wesen, die bereit sind für ihre Karriere ALLES zu geben.

Die Glitzerwelt der Bühne und des Films sind die prädestinierten Plätze dafür. Jedoch auch in der freien Wirtschaft, von Banken bis Behörden passiert dergleichen und erzählen Menschen von ihren kleinen und großen Erlebnissen.

Eine Veränderung kann NUR im Dialog von Frauen und Männern erzeugt werden. Zu einseitig wäre es, wenn wir „den Mann“ für all das bestrafen, wofür die Macht missbraucht wurde. Möglicherweise würde es zwar eine Genugtuung bei einigen Frauen bewirken. Doch wäre uns allen damit geholfen? Wohl eher nicht.

Die Entwicklung der Frauen aus der Unterdrückung hin zur Emanzipation sollte hier nicht zu extremen Forderungen führen, denn wie soll unser Zusammenleben zum Wohle beider – der Frau und auch dem Mann – sich entwickeln? Soll sich ein Geschlecht besser/schneller entfalten? (Bedenke: jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied!)

Der Mensch ist schließlich ein höheres Säugetier (ob es uns gefällt oder auch nicht?!), nur eben mit Verstand. Also gibt es in uns auch sehr einfache, sprich primitive Verhaltensweisen und Instinkte. Dadurch reagieren wir z. B. auf Impulse. Wenn wir, Männer, also ein schönes Wesen sehen, dann wird in uns erst einmal der Eroberungs-, dann der Arterhaltungs- und schlussendlich der Vermehrungstrieb aktiviert. Diese natürlichen Verhaltensweisen abzustellen, wäre m. E. nur mittels Pharmaka möglich. Wer sollte dies entscheiden, dass ALLE Männer, diese „Unterdrücker“ bekommen?

In der Natur balzen die Männchen, und die Weibchen machen sich schön oder tun sogar manchmal scheinbar desinteressiert, um in der letzten Phase doch der Vermehrung einzuwilligen.

Wir sprechen vom Turteln und vom Flirten. Das gehört zum Werben und Liebesspiel dazu. Soll für dieses Spiel der Geschlechter, das seit Jahrtausend Gültigkeit hat, nun ausschließlich der Verstand, die Vernunft herangezogen werden, um in Kontakt mit einer Frau oder einem Mann zu kommen? Oder nutzen wir ausschließlich Kontakt-Apps um uns juristisch abzusichern? Und soll dies evtl. auch noch durch gesetzliche Vorgaben definiert werden? Wie geben wir den Umgang mit dem anderen Geschlecht an unsere Kinder weiter?

Lasst uns darüber sprechen – Mann mit Frau und Frau mit Mann. Dann schaffen wir eine gute Lösung für ALLE.